29.06.2018 – finale Runde des Projekts „fairness and fun“ in Salzburg


Am vorletzten Schulfreitag, den 29.06.2018, ging das ASVÖ Projekt „fairness and fun“ in Salzburg in die finale Runde. Das große Abschlussturnier wurde in der Sporthalle Josef Preis Allee abgehalten. 14 Mädchen- und Burschenteams der 1. und 2. Klassen AHS-Unterstufe und NMS waren vertreten und kämpften auf zwei Spielfeldern um den Sieg in der Turnier- als auch Fairness-Wertung. Damit den zusehenden Schülern in den Pausen nicht langweilig wurde, war der Verein Athletik Team Project anwesend und verkürzte die Wartezeit zwischen den einzelnen Spielen durch einen herausfordernden Leichtathletik-Parcours zum Ausprobieren.

Die Spannung auf dem Spielfeld steigerte sich von Spiel zu Spiel und im großen Mädchen- bzw. Jungsfinale waren die Gemüter bereits ziemlich erhitzt. Die jeweiligen Teams wurden von den Zusehern lautstark unterstützt. Schlussendlich entschieden bei den Mädchen die 2C Powergirls des WRG Salzburgs das Match für sich. Bei den Jungs gab es viel Diskussionen und um den Fokus auf Fairness im Spiel zu legen, wurde das Finale wiederholt. Squad-Squad vom BGN holte sich schlussendlich den Sieg in der Turnierwertung. Markus Glück, der ehemalige Kraftdreikämpfer und jetzige Bobfahrer, konnte die aufgewühlten Gemüter durch Schilderungen eigener Erfahrungen beruhigen.

Die Fairness-Wertung hatte das WRG Salzburg stark im Griff, bei den Jungen entschieden die #‘s den Sieg für sich, bei den Mädchen landeten die wilden Schokoriegel auf dem ersten Platz.

Entspannung gab es zwischen Siegerehrung und Finale bei der Capoeira Show des Afro Ritmo Vereins. Sie zeigten den Schülern was Capoeira ist und demonstrierten typische Capoeira-Moves.