24.04.2018 – NMS Schloßstraße SBG – Klasse 2b


Viel Bewegung und überraschend flüssiges Spiel beim Parteiball gleich zu Beginn auch ohne Regeln. In der ersten Analyse stellten die Schüler fest, dass die Mannschaftsstärke sehr unausgeglichen ist und dass auch die einzig vorgegebene Regel aufgrund der hohen Aktivität nicht eingehalten wurde. Mit kleinen Hilfestellungen von Ursula und Pascal gelang ein durchwegs ausgeglichenes Spiel, bei dem seitens der Spielleitung kaum eingegriffen werden musste. Ein Spieler hat auch in diesem Fall versucht, positiv regelnd das Spiel zu steuern.

Mittels Schubkarrenrennen wurden die Fair Play Karten durch die Halle transportiert und 11 Schülerinnen und Schüler konnten ihre Karten vor der Klasse präsentieren und korrekt zuordnen und in der Gruppe weitere Beispiele zum Thema hinzufügen.

Mit vollem Einsatz in der riesigen Gruppe kam es beim Brettball zum einen oder anderen harmlosen Zusammenstoß die untereinander fair geregelt wurden!

Ebenso bemerkenswert, dass sich bei der Stirnreihenbildung 2 Mädchen hervorgetan haben und selbständig die Verantwortung dafür übernommen haben.

Die Huckepackvariante beim Völkerball war für die Schüler und Schülerinnen neu, wurde aber mit Freude angenommen.

Abschließend konnten die Schüler beim Vertrauensspiel (mit geschlossenen Augen nach hinten fallen lassen und von einem Mitschüler gefangen werden) mit großer Freude für sie völlig neue Erfahrungen sammeln.

Die Fairness and fun Box wurde überreicht. Die Motivation die Box zu füllen ist groß, ebenso groß ist die Motivation am Völkerballturnier teilzunehmen.

Zum Schluss bedankten sich die Schülerinnen und Schüler noch bei den Übungsleitern. Wir geben diesen Dank ausdrücklich zurück!

Großes Lob an die Klasse und auch an die Turnlehrerin Frau Björg Sigurthorsdottir!

Burschen und Mädels: Bleibt weiterhin so fair!